Dörrfleisch für Katzen – Das natürliche, gesunde Leckerlie

1
1686

Ein Katzenhaushalt ohne Leckerlies ist so gut wie unvorstellbar – Katzenleckerlies sind das ultimative Belohnungsobjekt für jede Katze. Auch für Zwischendurch ein besonderes Schmankerl.

Leckerlies für Katzen gibt es in verschiedensten Ausführungen, welche wohl jeden Katzenbesitzer bestens bekannt sind. Leider gibt es sehr viele schwarze Schafe unter den Leckerlies, die den Katzen zwar sehr gut schmecken, aber mehr als ungesund sind. Ebenso wie beim Futter vieler bekannter Supermarkt-Futtermarken sind die Hauptbestandteile (nur) 4% von der Hauptzutat – der Rest sind tierische Nebenerzeugnisse und Getreide!

Was ist jetzt mit dem Dörrfleisch?

Wem Dörrfleisch (oder auch Trockenfleisch) noch kein Begriff ist:  Dörrfleisch besteht im Normalfall aus 100% luftgetrocknetem Fleisch und ist komplett frei von Zusätzen. Durch das Dörren erhält das Fleisch einen intensiven, wohlriechenden Geruch, der nicht nur Tiere dazu verleitet, rein zubeißen.

Jetzt sollte man der Meinung sein, das Dörrfleisch und Dörrfleisch dasselbe ist, aber Vorsicht! – auch hier gibt es Unterschiede nicht nur in der Fleischqualität, sondern auch in der Herstellung und Zubereitung.

doerfleisch-1-130grad-speiseroere
Herkömmliches Fleisch von der Speiseröhre bei 130° getrocknet

Es gibt auch Unterschiede

Vergleicht man verschiedenste Produkte dann kann man sich schon mal wundern, warum für € 5,90 manchmal 500g Dörrfleisch vom Rind zu bekommen sind und dann wiederum nur 50g für den selben Preis. Da bekommt man das 10fache für das selbe Geld. Das mag jetzt verwirrend sein, aber bei genauerem Hinblick ist der Unterschied zu erkennen.

Kauft man für € 5,90 ein 500g Paket an Dörrfleisch bekommt man dafür ein Stück von der Speiseröhre (also ein tierisches Nebenerzeugnis) dieses im Heißluftofen mit 130° getrocknet wird. Dass jetzt bei 130° nicht mehr viel an Nährstoffen vorhanden sein kann, ist somit ja schon fast logisch. In der Massenherstellung ist es natürlich wichtig, in besonders kurzer Zeit, kostengünstig, soviel wie möglich herzustellen.

Es ist jetzt aber auch nicht so, dass dieses Produkt ungesund oder schädlich ist, nein – es ist schlussendlich ein natürliches Kauprodukt, dass während dem Kauen nach Rind schmeckt und dabei Zähne und Zahnfleisch reinigt. Was dazu noch zu erwähnen ist, das gesamte am Markt erhältliche Trockenfleisch ist für Hunde hergestellt und wird auch als Kausnack für Hunde vertrieben.

Dörrfleisch Variante 2:

Die zweite “teurere” Variante von Dörrfleisch wird auf schonende Weise hergestellt. Bei dieser Herstellung wird über lange Zeit, das Fleisch bei einer Temperatur von 60-65° getrocknet und somit bleiben auch alle Inhaltsstoffe erhalten. Auch bei der Fleischauswahl wird darauf geachtet, dass dieses der Lebensmittelqualität entspricht, also es für den menschlichen Verzehr geeignet ist. Bei der Dörrfleischvariante von 4yourpet die wir in unserem Shop anbieten, wird z.B. bei der Geschmacksrichtung “Rind” ein hochwertiges Beiried (Lendenstück) vom Rind verarbeitet.
Noch dazu wird sehr darauf geachtet, dass das Fleisch nicht nur in Österreich verarbeitet wurde, sondern auch die Herkunft, Aufzucht und Schlachtung in Österreich stattgefunden hat.

Ein kleines Highlight ist noch dazu die geschmackliche Veredelung mit echtem italienischen Parmesan. Parmesan ist für Katzen so, wie Ketchup für die Menschen – Ein leckeres Gewürz!

Die Herstellung erfolgt händisch, ebenso wie die Fleischauswahl und Qualitätskontrolle. Bei der Auswahl wird auch darauf geachtet, dass das Fleisch so wenig wie möglich Fettanteile hat, und wenn etwas vorhanden ist, wird es fein säuberlich entfernt. Denn das Fett lässt sich nicht trocknen und führt dazu, dass das Produkt “ranzig” wird und verdirbt. – Richtig gedörrtes Trockenfleisch hält ewig!

Schön filetiert und richtig geschnitten ist dieses Dörrfleisch für Katzen bestens geeignet.

Manche Katzen neigen dazu diese Filetstreifen gerade so zu verschlingen. Das führt dazu, dass die Stücke nicht klein genug zerkaut werden und die Katze es versucht runter zu schlucken. Dies führt dazu, dass die Katze es wieder hochwürgt, nochmals kaut und runterschluckt. Keine Angst – Das ist ganz normal – Da unsere Katze meist nur schönes, kleingestückeltes Futter bekommt, sind wir es nicht gewohnt, die Katze beim hochwürgen zu sehen.

Es kann aber vermieden werden, wenn man die Katze den Filetstreifen von der Hand, Stück für Stück abkauen lässt.

Besuche unser lecker Dörrfleisch im Shop:

1 KOMMENTAR

  1. Das Dörrfleisch ist wirklich super. Die Mädels, insbesondere Lilli, verschlingen es. Bei uns ist die Variante ohne Parmesan jedoch die beliebtere. 🙂

    Ich versuche jeden Abend daran zu denken, Katie und Lilli je einen Streifen zu geben. Leckeres Zähneputzen quasi. Allerdings ist das bei Katie, auch wenn ich in die Sorten wechsle, nicht immer so einfach. Umso mehr freut sich dann Lilli.

    Wir verfüttern die Streifen auch so, dass ich sie in der Hand halte und die beiden sie richtig abbeißen müssen. Funktioniert super und erinnert mich manchmal an Tauziehen. 😉

    Tolles Produkt, nur zu empfehlen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here