Dogs Love – Hundefutteranalyse – Das Premiumfutter aus Österreich

0

Die Firma PetCo GmbH produziert unter dem Markennamen „Dog´s Love“ Alleinfuttermittel-Menü´s für Hunde aus Fleisch in 100% Lebensmittelqualität aus Österreich. Das besondere an dieser Marke ist der Hohe Fleischanteil und die natürlichen Zusatzstoffe.

Was steckt in einer Dose Dogs Love Hundefutter des österreichischen Herstellers drin und für was sind die Zutaten gut?

dogs-love-bild-lamm-ZusammensetzungWir wollen uns mal mit den Zutaten und der Zusammensetzung befassen und erklären die Eigenschaften und Nutzung der einzelnen Bestandteile.
Die Menge der einzelnen Nährstoffe sind so zusammen gestellt, damit der Nährstoffbedarf des Hundes für einen Tag gedeckt ist. Deshalb wird diese Art von Hundefutter als Alleinfuttermittel bezeichnet, da keine Zusätze mehr notwendig sind, um etwaige Mängel auszugleichen. Alle Varianten von Dog´s Love enthalten nur eine Proteinquelle und sind schonend hergestellt.

Lammfleisch:

Der Fleischanteil in der Sorte Lamm liegt bei 52%. Lamm gehört zu den exotischen Fleischsorten und wird gerne für Hunde verwendet die bereits an Allergien leiden. Lamm eignet sich auch für eine Ausschlussdiät.

Kartoffeln:

Im Gegensatz zu rohen Kartoffeln, sind die gekochte Version nicht schädlich für den Hund. Kartoffeln sind besonders reich an Vitamin C, sowie an Vitamin B1, B2 und B6. Vitamine regulieren den Stoffwechsel und Stärken das Immunsystem. Außerdem sind sie auch wichtig für Haut, Haare und Nägel

Marillen:

Durch das Kochen und Verarbeiten werden Marillen sehr gut verdaulich für den Hund, das im rohem Zustand anders ist. Obwohl Marillen recht süß schmecken haben sie einen eher geringen Zuckergehalt. Marillen sind ebenfalls reich an Vitamin B und C und enthalten Folsäure, Die Marille liefert auch wertvolle Mineralien wie z.B. Eisen, Kalium, Magnesium oder Kalzium.

Kürbis:

Kürbis enthält sehr viel Wasser und ist daher ein kalorienarmes Gemüse. Es ist sehr bekömmlich und belastet kaum die Verdauung. Neben den Mineralstoff Eisen ist er sehr reich an Kalium das entwässernd und harntreibend wirkt.

Spinat:

Spinat ist ebenso kalorienarm wie der Kürbis und ein sehr nährstoffreiches Gemüse. Spinat liefert einen hohen Anteil an Beta-Carotin, vitamin C, B und K. Das grüne Gewächs ist auch sehr reich an den Mineralstoffen Kalium, Kalzium, Magnesium, Mangan und Eisen.

Sonnenblumenöl:

Das Sonnenblumenöl besteht hauptsächlich aus ungesättigten Fettsäuren. Diese Fettsäuren kann der Organismus selbst nicht herstellen und muss daher zugeführt werden. Das Öl ist zudem sehr reich an Vitamin A, B, D, E und K und enthält auch Mineralstoffe, Spurenelemente und Lecithin. Sonnenblumenöl lässt das Cholesterin senken und lässt Haut und Fell nicht austrocknen.

Eierschalenpulver:

Eierschalenpulver dient zum optimieren des Calcium-Phosphor-Verhältnis und bringt einen Großteil an Calcium. Neben dem wichtigen, knochenstärkenden Mineral verfügt es über Phosphor, Kupfer, Zink, Eisen und Kalium

Seealgen:

Seealgen liefern einen beträchtlichen anteil an Jod und enthalten alle wichtigen Mineralien und Spurenelemente. Sie werden häufig in Futter für Hunde mit Allergien oder Futtermittelunverträglichkeit verwendet.

Hagebutten:

Die Hagebutte ist bekannt für Ihren hohen Vitamin C Gehalt und ist einer der wichtigsten Heilpflanze. Sie stärkt das Immunsystem und ist leicht harntreibend.

Löwenzahnblätter:

Die Blätter der Löwenzahnpflanze besteht aus einer Vielzahl an Inhaltsstoffen. Sie verfügen über eine Vielzahl an Bitterstoffen und haben einen recht hohen Kaliumgehalt. Sie helfen sehr gut gegen Verdauungsproblemen und Verstopfungen und entfalten ihre Kräfte bei Hauterkrankungen und Ekzemen.

Brennnesselblätter:

Die Blätter der Brennnessel enthalten Flavonoide, ungesättigte Fettsäuren sowie die bereits bekannten Mineralsalze: Calcium und Kalium. Dieser Zusatz hilft bei Gelenksproblemen sowie bei Harnwegserkrankungen.

Ringelblumenblüten:

Die Blüten der gelben Pflanze enthalten ätherische Öle und Bitterstoffe die dazu verwendet werden, die Verdauungsorgane wie Leber und Galle zu stärken und haben auch eine leicht abführende Wirkung. Sie wirkt auch sehr gut gegen Schmerzen durch ihre Krampflösende Wirkung.

Brunnenkresse:

Dieses Kraut verfügt über ausreichend Vitamin C und liefert einen Anteil von Antibiotika, Arsen, Jod, Senföl, Zink und ätherische Öle. Sie eignet sich sehr gut gegen Juckreiz und hilft bei Problemen mit Haut und Fell. Sie hilft auch auf natürlichen Weg gegen Würmer und durch ihre harntreibende Wirkung gut für Blase und Nieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here