Ist Weihrauch schädlich für Katzen?

0

Besonders in der Weihnachtszeit stellen sich einige Katzenbesitzer die Frage, ob das verwenden von Weihrauch oder das Räuchern an sich, schädlich sein kann für unsere Katzen. 

Was ist Weihrauch?

Weihrauch ist eine Mischung aus ätherischen Ölen, Harzen, Schleim und Proteinen deren Zusammensetzung sehr unterschiedlich ausfallen können. Der Anteil von getrockneten Gummiharz liegt hierbei zwischen 50 und 70%, dass von sogenannten “Weihrauchbäumen” gewonnen wird.

Weihrauch findet sehr hohen Anklang in der Heilkunde. Sogar in der modernen Medizin, werden Präparate aus Weihrauch für Therapien chronischer entzündlicher Erkrankungen verwendet und es konnten bereits Erfolge bei der Therapie von Asthma erzielt werden.

Wie ist die Auswirkung auf die Katze?

Es lässt sich beobachten, dass Katzen keine Abneigung gegen den Duft und Rauch entwickeln, im Gegenteil sie finden ihn anziehend und anregend und fühlen sich in Räumen wohl, in denen  geräuchert wird.

Weihrauch wird bei seelischen Belastungen in Tiertherapien verwendet und hilft z.B. bei Besitzerwechsel, Umzug oder  wenn der Besitzer verstorben ist. Ebenso gerne verwendet wird Weihrauch bei Autoimmunerkrankungen und Krebserkrankungen.

Warum hat Weihrauch so eine Wirkung?

Das Harz dass von den Boswellia-Bäumen gewonnen wird, wirkt stimulierend und beruhigt beim Räuchern das Gehirn. Wissenschaftler aus Amerika und Israel haben herausgefunden, dass das Einatmen des Rauches, Angst und Depressionen reduzieren.

Gibt es auch was negatives am Räuchern?

Ja natürlich gibt es das. Es ist nur solange nicht gesundheitsschädigend, solange das Räuchern nicht übertrieben wird. Das jährliche Ausräucherungsritual  wird bestimmt keine Schäden hervorrufen und auch das leichte weihnachtliche Dufterlebnis ist zu vernachlässigen.

Wird allerdings so geräuchert, dass sich der Raum wie eine verrauchte Kneippe anfühlt, dann ist der Effekt der selbe wie beim Passiv-Rauchen – also Krebserregend.

ACHTUNG: Beim Verwendung von ätherischen Ölen ist Vorsicht geboten. Einige Öle sind für Katzen toxisch. Lasse dich beim Kauf beraten!

Wer sich mit dem Räuchern in Grenzen hält und es nicht übertreibt, kann beruhigt weitermachen. Hier gilt: Was gut für den Menschen ist, ist auch gut für die Katze und umgekehrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here