Im zweiten Teil der Blogreihe möchte ich Ihnen einen kleinen Überblick verschaffen, welche Vorbereitungen für den Einzug des Hundewelpen zu erledigen sind.

Ein Hundewelpe erblickt die Welt mit eigenen Augen

In den ersten beiden Wochen (Vegetative Phase) nach der Geburt sind die Augen des Hundewelpen noch geschlossen, der Geruchssinn kaum ausgeprägt. Die dritte Woche nennt man die Übergangsphase und die kleinen runden Äuglein öffnen sich, aber so richtig erkennen können sie noch nichts. In der 4. bis 7. Woche spricht man von der Prägungsphase. Jetzt funktionieren die Augen, die Ohren und die Nase vollständig und der Welpe nimmt erste Eindrücke war. Rauferein mit Wurfgeschwistern, verschiedene Gerüche und soziale Kontakte nehmen Einfluss auf die persönliche Entwicklung des Welpen.

Jetzt kommen SIE ins Spiel. Das Kennenlernen steht vor der Tür, das erste Beschnuppern, die erste Berührung. In der 8. bis 12. Woche, der Sozialisierunsphase, können Sie ihren Welpen zu sich nach Hause holen. Doch bevor es soweit ist muss noch einiges erledigt werden! 

Legen Sie los, mit den Vorbereitungen für Ihren Hundewelpen!


Die Wohnung welpensicher gestalten!

Bevor das neue Familienmitglied einzieht, sehen Sie sich in Ihrem zu Hause (auch im Garten) um.  Am Anfang muss der Welpe noch lernen was er darf und was nicht. Helfen Sie ihm dabei und verstauen Sie Kabeln und diverse Gegenstände, damit er sich nicht verletzen kann, etwas höher wo er nicht ran kommt. Besitzen Sie giftige Pflanzen? – Weg damit!  Solange der Welpe nicht stubenrein ist, sollten geliebte Teppiche, Vasen oder auch Schuhe vorübergehend verstaut werden. Und das Allerwichtigste – der Schlafplatz. Das Hundebett sollte in Ihrer Nähe aufgestellt werden, damit Ihr Schützling ihren Atem hört und ihre Anwesenheit spürt. Das beruhigt den Welpen, wo er doch soweit weg von seiner Mutter und Geschwistern ist und Sie können ihn bei Alpträumen streicheln und schnell reagieren wenn die Blase drückt.

Die Einkaufsliste für den Welpen

Futter und Kauartikel

Welpenspielzeug

Wasser- und Futternapf

Leine und Brustgeschirr

Hundebett bzw. Hundebox

Hundedecke

Kotbeuteln

Küchenrolle, Reiniger und Feuchttücher

Zeckenzange

Notfallapotheke

Bürste oder Kamm

Wassernapf und Decke für Unterwegs


Formalitäten erledigen

Hundesteuer anmelden

Haftpflichtversicherung abschließen

Tierarzt Ihres Vertrauens aufsuchen

Termin für die Abholung des Welpen fixieren (Vormittag wird empfohlen, so hat der Welpe tagsüber Zeit sich um zu sehen)

 


Alles erledigt? Super!

Die wichtigsten Vorbereitungen für den Einzug des Hundewelpen haben Sie geschafft. Widmen Sie sich dem nächsten Schritt!

So freue ich mich, wenn Sie meinen nächsten Artikel “Der Hundewelpe zieht ein” mit Interesse verfolgen.

Flauschige Grüße  Claudia von 4yourpet-Team


Plüschiges für den Hundewelpen – Hier geht`s zum Online-Shop

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here